Skip to content

Wir begrüßen die ersten Fellows

Zum 1. Juni 2021 hat das neue Käte Hamburger Kolleg „Einheit & Vielfalt im Recht“ (EViR) in Münster seine Arbeit aufgenommen. In den kommenden Jahren werden wir das Thema Rechtsvielfalt in verschiedenen Gesellschaften von der Antike bis in die Gegenwart aus unterschiedlichsten Perspektiven beleuchten. Dabei geht es uns darum, fächerübergreifend zu diskutieren und so zu neuen Erkenntnissen über die spannungsreiche Beziehung zwischen Einheit und Vielfalt im Recht zu gelangen.

Ganz besonders freuen wir uns jetzt darauf, unsere ersten Fellows begrüßen zu dürfen. Ab dem 1. Juli werden acht Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus der ganzen Welt am Kolleg forschen, weitere werden in den kommenden Monaten folgen. Aufgrund der nach wie vor spürbaren Auswirkungen der Pandemie werden wir uns zunächst rein digital zu den verschiedenen Arbeits- und Diskussionsformaten zusammenfinden. Intensiver Austausch ist dank moderner Online-Tools trotzdem möglich. Neben einer regelmäßigen „Tea Time“ und gemeinsamen Reading Sessions werden die wöchentlichen Fellow Lectures Einblicke in die jeweiligen Forschungsprojekte geben.

Folgende Fellows beginnen am 1. Juli ihre Arbeit am Kolleg:

Dr. Sandra Brunnegger
Projekt: States of Uncertainty: Coordination, Legal Experimentation & Possible Futures in Colombia

Prof. Dr. Kay Peter Jankrift
Projekt: Ärztliche Autorität im Strafprozesswesen vom Erlass der Constitutio Criminalis Carolina bis zum Ende des Alten Reiches

Prof. Dr. Dr. Eyal Katvan
Projekt: An Exceptionally Exceptional Exception. Family Litigation in Mandatory Palestine Communal-Informal Tribunals

Prof. Dr. Mirjam Künkler
Projekt: Legal Pluralism in the Post-Colony

Qian Liu, Ph.D.
Projekt: Law as an Iceberg in the Ocean. Legal Pluralism and Everyday Exceptions

PD Dr. Gregor Rohmann
Projekt: Die Sprache der Gewalt in einer pluralen Rechtsordnung. Kontroverse Semantiken von maritimer Güterwegnahme im spätmittelalterlichen Nordeuropa

Dr. Sebastian M. Spitra
Projekt: Vielfalt transnational verhandeln. Die Figur der Ausnahme in Begründungsprozessen des internationalen Privatrechts

Dr. Quentin Verreycken
Projekt: Forgiving at the Crossroads of Norms. The Power to Pardon in Late Medieval England and France

Wir wünschen allen Fellows einen guten Start am Kolleg und freuen uns auf eine anregende Zusammenarbeit.

Projektvorstellungen der neuen Fellows am Introduction Day